Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 39€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Hundeeis selber machen

Wird es draußen warm, werden viele Hunde zu richtigen Schleckermäulchen, die ihr Hunde-Eis genüsslich wegschlabbern. Ein Hundeeis kannst Du ganz einfach und schnell selber machen, denn die meisten Zutaten hast Du sicher schon zuhause.
Als Basis dienen Milchprodukte wie Joghurt oder Quark, welche mit Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse geschmacklich für Furore sorgen. Mit kleinen Extras wie Lachsöl, Kokosflocken, Honig oder kleinen Leckerlis kannst Du das Eis noch gesünder machen und kulinarisch aufpeppen. Dein Hund wir es garantiert lieben!

Die richtigen Zutaten:

1. BASIS:

Milchprodukte oder Brühe - Joghurt, Magerquark, Buttermilch, Hüttenkäse - bei Unverträglichkeit laktosefreie Produkte oder ein salzfreie Fleisch- oder Gemüsebrühe als Basis nehmen.

2. GESCHMACKSRICHTUNGEN:

Fisch/Fleisch und Obst/Gemüse - Erlaubt ist alles, was Dein Hund essen darf und mag! Zum Beispiel:

  • Thunfisch oder Lachs (natur)
  • Leberwurst für Hunde, Pansen, Rinderhack oder Nassfutter
  • Geriebener Käse
  • Obst: geriebener Apfel, reife Banane, Beeren (Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren), Wassermelone, Feige ….
  • Gemüse: Rote Beete, Karotten oder Pastinaken (feingeraspelt oder weichgekocht), Gurke, Spinat, Zucchini ….

Tipp: Wenn es mal schneller gehen muss, kannst Du auch den Gemüse-, Obst- oder Fleischbrei für Babys im Gläschen nehmen!

3. EXTRAS:

Etwas Öl z.B. Lachsöl /Kokosöl, Haferflocken, gekochter Reis, Kokosflocken, ein Klecks Honig, Leckerlis

Zubereitung:

Verrühre die gewählten Zutaten miteinander und püriere sie ggf. grob oder fein. Gib die Masse in Förmchen (z.B. Silikon-Muffinförmchen oder kleine Joghurtbecher). Stecke einen geeigneten Naturkausnack von Lottis Häppchen als Stiel hinein (z.B. Kaustange, Rinderrippe oder ein Stück Ochsenziemer). Über Nacht oder mindestens 8 Stunden einfrieren, fertig!

 

Dein Hund hat Gewichtsprobleme?

Dann kannst Du auf fettarme Milchprodukte umsteigen und Gemüse statt Obst und mageres Fleisch nehmen.

Dein Hund verträgt keine Milchprodukte?

Weiche auf laktosefreie Produkte aus oder erstelle ein Wasser-Eis auf Basis einer salzfreien Fleischbrühe mit den übrigen Zutaten.

Dein Hund ist ein gieriger Schlinger?

Dann trickse Deinen Vierbeiner aus und serviere ihm das Hundeeis am besten in einem befüllbarem Spielzeug oder in einem Anti-Schling-Napf. Einfach die Eismasse hineingeben und über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

 

Weitere Artikel
Welche Nahrung braucht mein junger Hund?

Welche Nahrung braucht mein junger Hund?

Gesund und reich an Energie soll die Nahrung für Deinen Welpen sein. Als Basis für die Ernährung dienen dabei vor allem hochwertige Inhaltsstoffe. weiterlesen »
Naturkausnacks

Naturkausnacks

Knabberspaß mit Kausnacks - Gesund und lecker Naschen. Ob Belohnung beim Hundetraining, gesunder Snack zwischendurch oder Nascherei bei einer Diät – Vierbeiner lieben gesunde und leckere Naturkauartikel. weiterlesen »
Hoher Fleischanteil im Futter

Hoher Fleischanteil im Futter

Für eine ursprüngliche und tiergerechte Ernährung steht bei Hundefutter eins ganz oben: Fleisch. Der Eiweiß- und Fettlieferant ist essentiell für die Verdauung der Vierbeiner weiterlesen »
Schweinefleisch im Hunde- und Katzenfutter

Schweinefleisch im Hunde- und Katzenfutter

Gegen Schweinefleisch als Hunde- und Katzenfutter gibt es nach wie vor viele Bedenken von Seiten der Hundebesitzer und Katzenhalter. Ist Schwein gesundheitsschädlich für Hund und Katze oder sogar tödlich? Falls, ja warum wird es dann überhaupt in Hunde- und Katzenfutter verwendet und sogar als Kausnacks und Leckerlies angeboten? In diesem Artikel bringen wir Licht ins Dunkel! weiterlesen »
Gute Tischmanieren kann jeder Hund lernen

Gute Tischmanieren kann jeder Hund lernen

Gerät Dein Hund in Aufruhr, wenn es bei Dir Essen gibt? Lässt sich Deine Fellnase so einiges einfallen, um etwas von Deinem Teller zu ergattern? Wird er zur Essenszeit zum penetranten Schnorrer, helfen konsequentes Training und kleine Tricks, um ihm bessere Tischmanieren beizubringen. weiterlesen »
Hund aus dem Tierheim – Die Adoption

Hund aus dem Tierheim – Die Adoption

Es muss nicht immer ein Hund vom Züchter sein. In Tierheimen und bei Tierschutzorganisationen warten Tausende von Hunden sehnsüchtig auf ein passendes Zuhause. Hier kannst Du Dich über den Ablauf einer Adoption informieren! weiterlesen »
Braucht mein Hund einen Mantel?

Braucht mein Hund einen Mantel?

Über Sinn oder Unsinn von Hundemänteln erhitzen sich oftmals die Gemüter. Doch woran erkennst Du, ob Dein Hund tatsächlich einen Mantel benötigt oder nicht? In unserem Blogartikel findest Du Antworten! weiterlesen »
Das Brachycephale Atemnotsyndrom

Das Brachycephale Atemnotsyndrom

Hunde mit einem „kurzen Schädel“ (brachycephal) wie Französische Bulldogge, Mops, Englische Bulldogge, Boston Terrier, Pekinese oder Cavalier King Charles Spaniel leiden besonders häufig unter dem Brachycephalen Atemnotsyndrom. weiterlesen »
Kleiner Hunde-Knigge

Kleiner Hunde-Knigge

Für Hund und Halter gibt es ungeschriebene Regeln für ein harmonisches, rücksichtsvolles Miteinander mit anderen Zwei- und Vierbeinern. Welche das sind verraten wir Dir in unserem kleinen Hunde-Knigge. weiterlesen »
Sicherheit im Dunkeln für Hund und Mensch

Sicherheit im Dunkeln für Hund und Mensch

Die Tage werden wieder kürzer und bald findet Gassi-Gehen wieder vermehrt in der Dämmerung, bei Dunkelheit oder Nebel statt. Bei schlechten Lichtverhältnissen lauern unterwegs zahlreiche Gefahren. Egal ob Autos, Fahrradfahrer, Jogger oder Tiere – sehen und gesehen werden ist jetzt das A und O. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.