Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 39€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Kleiner Hunde-Knigge

Kleiner Hunde-Knigge

Benimmregeln für ein respektvolles Miteinander

Für Hund und Halter gibt es ungeschriebene Regeln für ein harmonisches, rücksichtsvolles Miteinander mit anderen Zwei- und Vierbeinern. Welche das sind verraten wir Dir in unserem kleinen Hunde-Knigge:

Besser mit Leine

In öffentlichen Verkehrsmitteln, Fußgängerzonen, in Wohngebieten, bei Veranstaltungen und nahe Kinderspielplätzen sollten Hunde angeleint spazieren. Auch bei entgegenkommenden Radfahrern, Fußgängern und angeleinten Hunden sowie bei fehlendem Gehorsam bist Du mit Deinem angeleinten Hund auf der sichereren Seite.

Kein Betteln, Bellen & Naschen

Richte im Restaurant oder im Café Deinem Hund ein Plätzchen unter dem Tisch ein. Das ist für ihn und die anderen Gäste sicherer und stressfreier. Und wenn Deine Fellnase noch so lieb aussieht oder gucken kann: Betteln und vom Tisch füttern sind natürlich ebenso tabu wie Bellen.

Hinterlassenschaften entsorgen

Egal, wo Dein Hund sein Geschäft verrichtet, packe sein Häufchen bitte immer ein, nimm es mit und entsorge es im nächsten Mülleimer. Egal, ob offen oder im Beutel verpackt - wer es liegen lässt, macht den anderen damit wahrlich keine Freude und muss obendrein mit einem Bußgeld rechnen.

Nicht überall das Bein heben lassen

Markieren dient Hunden der Kommunikation. Doch an Hausecken, Zäunen oder Hecken ist für Deine Nachbarn und Anwohner ein optisches und geruchstechnisches Ärgernis. Erlaube Deinem Vierbeiner das Markieren bitte nur dort, wo es weder stört noch schadet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.