Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 39€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Was ist für den Hund giftig?

Was ist für den Hund giftig?

Hunde können auf verschiedene Substanzen sehr empfindlich reagieren und Vergiftungssymptome zeigen.

Dunkle Schokolade enthält Theobromin und kann bei übermäßiger Aufnahme für Hunde bedenklich sein und zu Erregungszuständen oder lebensbedrohlichen Zuständen führen. Zwanzig Gramm Zartbitterschokolade pro kg Körpergewicht (das entspricht 1 Tafel für einen 5 kg schweren Hund) können tödlich sein. Kleine Mengen dunkler Schokolade sind in der Regel unbedenklich. Beachte: die Menge macht hier das Gift.

Akitas und Shibas, aber auch andere Rassen, reagieren besonders empfindlich auf die Aufnahme von Zwiebeln, die N-Propyldisulfid enthalten. Eine mittelgroße Zwiebel kann bei einem 10-20 kg schweren Tier unter Umständen zu einer Blutarmut (Hämolytische Anämie) führen.

Auch Trauben können gefährlich sein und zu einem akuten Nierenversagen führen. Hierfür genügen bereits 10-30 Weintrauben für einen 5 kg schweren Hund, 40 bis 120 Trauben für einen 20 kg schweren Hund oder 50 Rosinen für eine 5 kg schweren Hund.

Bei der Aufnahme von Macadamia-Nüssen durch Hunde wurden Steifheit sowie Probleme beim Laufen beobachtet. Daneben kann es zu hochgradigen Leberstörungen kommen. Bei einem 15 kg schweren Hund können bereits 4 Nüsse ausreichend sein und zu Problemen führen.

Die Aufnahme größerer Mengen von Alkohol zeigt bei Hunden ähnliche Wirkungen wie beim Menschen. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Vierbeiner Alkohol weniger gut vertragen als ihre Besitzer. Zwei Gläser Wein würden für einen 16 kg schweren Hund, 1 Flasche Bier für ein 6 kg und 1 Glas Schnaps für ein 3 kg schweres Tier ausreichen, so dass Koordinationsprobleme auftreten.

Wenn Hunde versehentlich Zigarettenstummel (Nikotin) aufnehmen kann dies zu Problemen, wie zum Beispiel zu Erregungszuständen führen. Zigaretten enthalten 9-30 mg Nikotin, Stummel ca. 5-7 mg. Bei einem 15 kg schweren Hund wären 10 Zigarettenstummel bzw. 3 ganze Zigaretten ausreichend, dass entsprechende neurologische Störungen auftreten können. Daher sollten Zigarettenreste nicht achtlos weggeworfen werden, da diese nach Aufnahme durch Tiere zu massiven gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann.

© Dr. Wieland Beck

Weitere Artikel
Welche Nahrung braucht mein junger Hund?

Welche Nahrung braucht mein junger Hund?

Gesund und reich an Energie soll die Nahrung für Deinen Welpen sein. Als Basis für die Ernährung dienen dabei vor allem hochwertige Inhaltsstoffe. weiterlesen »
Hundefutter - Einwandfrei getreidefrei

Hundefutter - Einwandfrei getreidefrei

Rote, juckende Haut oder Antriebslosigkeit sind häufig das Signal: Dein Hund verträgt den hohen Getreideanteil im Futter nicht. Die Lösung: Hundefutter ohne glutenhaltiges Getreide. weiterlesen »
DIY Ostersuchspiel für Hunde

DIY Ostersuchspiel für Hunde

Damit Eure Hunde an Ostern auch etwas zum Suchen haben, haben wir hier eine DIY-Idee für Euch zusammengestellt! Wir wünschen viel Spaß beim nachbasteln und suchen! weiterlesen »
Hundepfoten vor Streusalz schützen

Hundepfoten vor Streusalz schützen

Es gibt kaum etwas Schöneres, als Hunde ausgelassen durch den Schnee toben zu sehen. Doch Eis, Frost und insbesondere Streusalz können den sonst recht widerstandsfähigen Hundepfoten stark zusetzen. Wie Du Hundepfoten vor Streusalz schützen kannst, haben wir in diesem Artikel für Dich zusammengefasst. weiterlesen »
Gelbe Schleifen bei Hunden

Gelbe Schleifen bei Hunden

Immer öfter sieht man beim Spazierengehen Hunde, die eine gelbe Schleife oder ein gelbes Tuch um den Hals oder an der Leine tragen. Die Idee stammt aus Schweden und nennt sich „Gulahund“ – der gelbe Hund. Die gelbe Markierung soll andere Hundebesitzer und/oder Passanten darauf aufmerksam machen, dass der Hund gerade keinen Kontakt zu anderen Hunden und Menschen möchte oder haben darf. Hier findest Du alle Informationen zu den Hintergründen der aus Schweden stammenden Idee! weiterlesen »
Hundeeis selber machen

Hundeeis selber machen

Wird es draußen warm, werden viele Hunde zu richtigen Schleckermäulchen, die ihr Hunde-Eis genüsslich wegschlabbern. Ein Hundeeis kannst Du ganz einfach und schnell selber machen, denn die meisten Zutaten hast Du sicher schon zuhause. weiterlesen »
Braucht mein Hund einen Mantel?

Braucht mein Hund einen Mantel?

Über Sinn oder Unsinn von Hundemänteln erhitzen sich oftmals die Gemüter. Doch woran erkennst Du, ob Dein Hund tatsächlich einen Mantel benötigt oder nicht? In unserem Blogartikel findest Du Antworten! weiterlesen »
Abkühlung bei Hitze für Hunde

Abkühlung bei Hitze für Hunde

Hitze ist eine Qual für Hunde. Sie können nicht so schwitzen wie wir und stoßen bei hohen Temperaturen schnell an ihre Grenzen was die Fähigkeit zur Regulation ihrer Körpertemperatur angeht. Wir haben daher hier einige Tipps zusammengestellt, die dafür sorgen können, dass Dein Hund trotz Hitze gesund und munter durch die heiße Jahreszeit kommt. weiterlesen »
Vestibularsyndrom beim Hund

Vestibularsyndrom beim Hund

Das Vestibularsyndrom ist eine meist plötzlich auftretende Störung des Gleichgewichtsorgans im Innenohr, genauer des Vestibularapparates. Die Symptome sind vielfältig und reichen – in Abhängigkeit von der Ursache bzw. Lokalisation – von Erbrechen und Übelkeit bis zu ungewohntem Verhalten, permanentem Sich-im-Kreis-Drehen oder auch Kopfschiefhaltung. In unserem Blogartikel findest Du alle wichtigen Infos zum Thema Vestibularsyndrom beim Hund. weiterlesen »
Sicherheit im Dunkeln für Hund und Mensch

Sicherheit im Dunkeln für Hund und Mensch

Die Tage werden wieder kürzer und bald findet Gassi-Gehen wieder vermehrt in der Dämmerung, bei Dunkelheit oder Nebel statt. Bei schlechten Lichtverhältnissen lauern unterwegs zahlreiche Gefahren. Egal ob Autos, Fahrradfahrer, Jogger oder Tiere – sehen und gesehen werden ist jetzt das A und O. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.