Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 39€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Die Wahl der richtigen Transportbox für eine Katze

Manchmal muss es eben sein: Auch wenn es dem Naturell der Katze nicht entspricht, beim Gang zum Tierarzt oder beim Umzug lässt sich eine Transportbox nicht vermeiden. Eine passende und katzengerechte Transportbox gehört zur Grundausstattung für jede Katze.
Die Auswahl unter den Transportboxen ist groß, deshalb findest Du hier einige Tipps, mit denen Du die richtige Box für Deine Katze finden kannst. So kannst Du die für Samtpfoten meist unangenehme Situation so schonend wie möglich meistern. Die wichtigsten Merkmale für die Entscheidung sind die Größe, das Material und die Verarbeitung.

Wie groß sollte die Transportbox sein?

Katzen lieben ihre Freiheit. Damit sich die Katze nicht zu beengt fühlt, sollte die Transportbox so beschaffen sein, dass sich die Katze darin umdrehen kann. Ideal ist demnach eine Box, die etwas breiter ist als die Katze in der Länge misst. Ausreichend Platz ist wichtig, zu groß sollte die Box jedoch nicht sein. Eine Transportbox zum Beispiel für Hunde ist meist zu groß; beim Transport im Auto steigt dann die Verletzungsgefahr für die Katze.
Für Katzenjunge eignet sich von Anfang an eine Transportbox in „Erwachsenengröße“. Die kleinen Kätzchen werden schnell größer und können so gleich ihre Erfahrungen mit dem Reisegefährt machen. Gewöhnt man die kleinen Katzen früh und schonend daran, kann man stressige Situationen für Katze und Mensch vermeiden.

Das richtige Material für die Transportbox

Eine gute Kombination aus Robustheit und einfacher Reinigung bieten Transportboxen aus Kunststoff. Einerseits sind solche Boxen stabil und sicher, andererseits lassen sie sich gut reinigen. Da der Gang aufs Katzenklo in der Box nicht möglich ist und die stressigen Umstände ihr übriges tun, kann es schon mal vorkommen, dass die Katze dringend muss und nicht anders kann. Um diese für Deine Katze unschöne Situation so angenehm wie möglich zu machen, kannst Du für den Transport zum Beispiel eine Wickelunterlage verwenden. Damit sparst Du Dir Arbeit beim Reinigen und vermeidest auch unangenehme Gerüche.

Worauf Du bei der Verarbeitung achten solltest

Die ansonsten meist bewundernswerte Körperbeherrschung, die Katzen zu eigen ist, wird in einer Transportbox auf eine harte Probe gestellt. Schaukeln und Wackeln lassen sich nicht ganz vermeiden. Daher ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass sich Deine Katze im Inneren der Transportbox nicht an scharfkantigen oder spitzen Teilen verletzen kann. Auch die Gitter von Fenstern und Öffnungen sollten keine Verletzungsgefahr für die zarte Katzennase darstellen.

Wie sollten die Öffnungen beschaffen sein?

Am besten funktionieren Katzen-Transportboxen mit zwei Öffnungen, einer seitlichen und einer an der Oberseite. Der Einstieg ist für die Samtpfoten über eine seitliche Öffnung leichter, der Ausstieg funktioniert am besten über die Öffnung an der Oberseite. Einige Katzenbesitzer finden auch Boxen praktisch, die zur Reinigung in zwei Hälften geteilt werden können. Beim Kauf einer Katzen-Transportbox solltest Du auch darauf achten, dass die Box so gut wie möglich einsehbar ist. Das kommt Deiner Katze beim Tierarzt zugute, der das Tier schon in der Transportbox besser beobachten kann und vermindert den Stress in der Box, weil die Katze erkennen kann, was um sie herum passiert. Das hat eine beruhigende Wirkung und entspannt die Situation für Katze und Mensch.

Im Auto gut gesichert wohlbehalten ankommen

Für den Transport im Auto sind spezielle Sicherungsvorkehrungen empfehlenswert. Die Box verfügt entweder über ein spezielles Gurtführungssystem wie für Kindersitze oder wird mit dem Anschnallgurt abrutschfest gesichert. Von der angemessenen Sicherung beim Transport im Auto profitiert im Unglücksfall nicht nur die Katze, sondern auch die menschlichen Mitfahrer, die vor einer ungesicherten Transportbox getroffen werden können. Die Gesundheit aller tierischen und menschlichen Beteiligten sollte hier an oberster Stelle stehen. Gut gesichert kommst Du und Deine Katze gut ans Ziel.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.