Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 39€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

„Idiopathische Zystitis“ bei der Katze

„Idiopathische Zystitis“ bei der Katze

Die idiopathische Zystitis ist eine chronische Entzündung der Harnblase bei der Katze, die durch blutigen, schmerzhaften und häufigen Urinabsatz inner- und außerhalb der Katzentoilette gekennzeichnet ist. Typisch für die Erkrankung sind das plötzliche Auftreten der Beschwerden, die kurze Dauer und die oft monatliche Wiederkehr der Symptome. Kater und Kätzinnen in Wohnungen sind von den Störungen des unteren Harntrakts vermehrt betroffen. Die idiopathische Zystitis ist, abgesehen von Harnsteinen, die häufigste Blasenerkrankung bei der Katze.

Mögliche Ursachen

Wie der Begriff „idiopathisch“ („aus sich selbst heraus“) bezeichnet, ist die genaue Ursache der Erkrankung leider nicht bekannt. Stress spielt aber bei der Entstehung eine entscheidende Rolle. Durch verschiedene Stressfaktoren aus der Umwelt (z.B. Futterwechsel, Veränderung der Wohnungseinrichtung, Umzug, Krach, neue Familienmitglieder oder Tiere im Haushalt usw.) wird die Harnblasenschleimhaut der Katze entzündlich verändert, so dass reizende Stoffe aus dem Urin tiefer in die Blasenwand eindringen können. Hierdurch werden beim Wasserlassen heftige Schmerzen hervorgerufen. Besonders empfindlich reagieren manche Katzen, wenn es um das „Katzenklo“ geht. Vor allem bei der Haltung von zwei oder mehreren Katzen können ungünstig aufgestellte Katzentoiletten zu einer erheblichen Störung des Wohlbefindens beim Stubentiger führen.

Diagnose & Behandlungsmöglichkeiten

Mit Hilfe spezieller Urin- sowie Blutuntersuchungen kann der Tierarzt Funktionsstörungen der Nieren und harnableitenden Wege sowie infektiöse Ursachen herausfinden. Harnsteine und Gewebszubildungen der Harnblase als mögliche Blutungsquellen lassen sich durch Röntgenaufnahmen und insbesondere durch Ultraschalluntersuchungen (Sonografie) nachweisen. Erst wenn keine anderen Ursachen gefunden werden, kann eine idiopathische Zystitis der Katze diagnostiziert werden. Da der genaue Auslöser der Erkrankung nicht bekannt ist, gibt es auch kein Allheilmittel dagegen. Das Umfeld des Tieres sollte möglichst stressarm gestaltet werden. Wenn Sie ihre Katze genau beobachten, finden Sie oft heraus was sie stört. Da vornehmlich Wohnungskatzen erkranken, ist die Möglichkeit des freien Auslaufs zu erwägen, um der Katze ein größeres und vielgestaltiges Revier und artgerechtes Verhalten wie z.B. Beutefang zu ermöglichen. Die medikamentöse Behandlung ist auf die Schmerzausschaltung sowie Krampflösung und Entzündungshemmung gerichtet, was durch eine tierärztliche Injektionsbehandlung begonnen und mit Tabletten oder Saft fortgesetzt werden kann. Gegebenenfalls müssen vom Veterinär auch Antibiotika oder Medikamente, die beim Tier die Angst lösen, eingesetzt werden. Fragen Sie ihren Tierarzt, wenn Ihre Katze Schmerzen beim Wasserlassen zeigt.

© Dr. Wieland Beck

Weitere Artikel
Kastration oder Sterilisation bei der Katze?

Kastration oder Sterilisation bei der Katze?

Immer wieder kommen unter Katzenbesitzern Diskussionen auf, ob eine Sterilisation bzw. Kastration der Vierbeiner sinnvoll ist. Ein Blick in die Tierheime macht deutlich: Insbesondere Freigänger-Katzen sollten kastriert werden, um eine ungehinderte Fortpflanzung zu vermeiden. Doch auch für Wohnungskatzen gibt es viele Gründe, die für eine Kastration sprechen. Hier findest Du alle wichtigen Informationen zum Thema Kastration und Sterilisation bei Katzen! weiterlesen »
Katzengerecht Lüften

Katzengerecht Lüften

Vor allem im Sommer entlaufen häufig Wohnungskatzen, weil sie durch geöffnete Fenster oder Türen beim Lüften ins Freie gelangen. Ungesicherte Balkone, gekippte Fenster und offene Dachfenster können zudem für alle Katzen zu tödliche Fallen werden bzw. zu schweren Unfällen führen. Wir haben hier einige Tipps gesammelt, wie Du lüften kannst, ohne Deine Katze in Gefahr zu bringen! weiterlesen »
Katze erbricht - Ab wann zum Arzt?

Katze erbricht - Ab wann zum Arzt?

Erbrechen ist eine Schutzfunktion des Körpers um schnell etwas Unbekömmliches loszuwerden. Doch wann ist es harmlos und wann sollte man besser einen Tierarzt aufsuchen? weiterlesen »
Silvester – (k)ein Albtraum für Katzen

Silvester – (k)ein Albtraum für Katzen

Viele freuen sich, das neue Jahr mit Raketen, Böllern und Heulern zu begrüßen. Was für die einen lustig ist, ist für andere alles andere als das. Vor allem für Tiere sind die Tage rund um den Jahreswechsel richtiger Stress. Mit unseren Silvestertipps verraten wir Dir, wie Du Deinem tierischen Liebling hilfst, gut und gelassen ins neue Jahr zu kommen. weiterlesen »
In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

Was braucht die Katze zum Glücklichsein? Neben Zuwendung, Spielgefährten und hochwertiger Nahrung gehört dazu vor allem ein katzengerechtes Zuhause. Der menschliche Freund kann einiges tun, um sowohl die eher häuslichen als auch die eher wilden Verhaltensweisen der Stubentiger zu berücksichtigen. Zusammengefasst in zehn Punkten findest Du hier den Weg zum Katzenglück zuhause. weiterlesen »
Autofahren mit Katze - So klappt's!

Autofahren mit Katze - So klappt's!

Die meisten Katzen verzichten freiwillig gerne aufs Autofahren. Manchmal müssen sie sich aber dennoch auf Tour begeben. Wie Du Deiner Katze das Autofahren so angenehm wie nur möglich machst, verraten wir Dir hier. weiterlesen »
Was tun, wenn die Katze schlingt?

Was tun, wenn die Katze schlingt?

Konkurrenz beim Fressen führt dazu, dass Katzen versuchen, möglichst viel Nahrung in kurzer Zeit aufzunehmen. So bekommt das hungrige Tier mehr vom Fressen ab und wenn eine Katze diese Erfahrung einmal gemacht hat, wird sie sich das merken. Das hastige Schlingen wird zu einer erlernten Verhaltensweise. weiterlesen »
Katzenbrunnen - Sinn oder Unsinn?

Katzenbrunnen - Sinn oder Unsinn?

Wilder Stubentiger oder verschmuste Samtpfote, für jede Katze ist eine geregelte Flüssigkeitsaufnahme sehr wichtig. Um die Katze zum Trinken zu animieren, wird eine Vielzahl an Katzenbrunnen angeboten. Wie sinnvoll ist so ein Hilfsmittel? weiterlesen »
„Idiopathische Zystitis“ bei der Katze

„Idiopathische Zystitis“ bei der Katze

Die idiopathische Zystitis ist eine chronische Entzündung der Harnblase bei der Katze, die durch blutigen, schmerzhaften und häufigen Urinabsatz inner- und außerhalb der Katzentoilette gekennzeichnet ist. Typisch für die Erkrankung sind das plötzliche Auftreten der Beschwerden, die kurze Dauer und die oft monatliche Wiederkehr der Symptome. Kater und Kätzinnen in Wohnungen sind von den Störungen des unteren Harntrakts vermehrt betroffen. Die idiopathische Zystitis ist, abgesehen von Harnsteinen, die häufigste Blasenerkrankung bei der Katze. weiterlesen »
Ausschlussdiät bei der Katze

Ausschlussdiät bei der Katze

Futtermittelallergien kommen bei Katzen häufiger vor. Diese äußern sich meist sich in Form von Jucken und Kratzen, Ausschlägen auf der Haut, Ohrenentzündungen, Haarausfall oder Magen-Darm-Beschwerden. Um herauszufinden, auf was die Katze reagiert, ist die Ausschlussdiät das Mittel der Wahl. Hier erfährst Du was Du dabei beachten solltest. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.