Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 39€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

„Idiopathische Zystitis“ bei der Katze

„Idiopathische Zystitis“ bei der Katze

Die idiopathische Zystitis ist eine chronische Entzündung der Harnblase bei der Katze, die durch blutigen, schmerzhaften und häufigen Urinabsatz inner- und außerhalb der Katzentoilette gekennzeichnet ist. Typisch für die Erkrankung sind das plötzliche Auftreten der Beschwerden, die kurze Dauer und die oft monatliche Wiederkehr der Symptome. Kater und Kätzinnen in Wohnungen sind von den Störungen des unteren Harntrakts vermehrt betroffen. Die idiopathische Zystitis ist, abgesehen von Harnsteinen, die häufigste Blasenerkrankung bei der Katze.

Mögliche Ursachen

Wie der Begriff „idiopathisch“ („aus sich selbst heraus“) bezeichnet, ist die genaue Ursache der Erkrankung leider nicht bekannt. Stress spielt aber bei der Entstehung eine entscheidende Rolle. Durch verschiedene Stressfaktoren aus der Umwelt (z.B. Futterwechsel, Veränderung der Wohnungseinrichtung, Umzug, Krach, neue Familienmitglieder oder Tiere im Haushalt usw.) wird die Harnblasenschleimhaut der Katze entzündlich verändert, so dass reizende Stoffe aus dem Urin tiefer in die Blasenwand eindringen können. Hierdurch werden beim Wasserlassen heftige Schmerzen hervorgerufen. Besonders empfindlich reagieren manche Katzen, wenn es um das „Katzenklo“ geht. Vor allem bei der Haltung von zwei oder mehreren Katzen können ungünstig aufgestellte Katzentoiletten zu einer erheblichen Störung des Wohlbefindens beim Stubentiger führen.

Diagnose & Behandlungsmöglichkeiten

Mit Hilfe spezieller Urin- sowie Blutuntersuchungen kann der Tierarzt Funktionsstörungen der Nieren und harnableitenden Wege sowie infektiöse Ursachen herausfinden. Harnsteine und Gewebszubildungen der Harnblase als mögliche Blutungsquellen lassen sich durch Röntgenaufnahmen und insbesondere durch Ultraschalluntersuchungen (Sonografie) nachweisen. Erst wenn keine anderen Ursachen gefunden werden, kann eine idiopathische Zystitis der Katze diagnostiziert werden. Da der genaue Auslöser der Erkrankung nicht bekannt ist, gibt es auch kein Allheilmittel dagegen. Das Umfeld des Tieres sollte möglichst stressarm gestaltet werden. Wenn Sie ihre Katze genau beobachten, finden Sie oft heraus was sie stört. Da vornehmlich Wohnungskatzen erkranken, ist die Möglichkeit des freien Auslaufs zu erwägen, um der Katze ein größeres und vielgestaltiges Revier und artgerechtes Verhalten wie z.B. Beutefang zu ermöglichen. Die medikamentöse Behandlung ist auf die Schmerzausschaltung sowie Krampflösung und Entzündungshemmung gerichtet, was durch eine tierärztliche Injektionsbehandlung begonnen und mit Tabletten oder Saft fortgesetzt werden kann. Gegebenenfalls müssen vom Veterinär auch Antibiotika oder Medikamente, die beim Tier die Angst lösen, eingesetzt werden. Fragen Sie ihren Tierarzt, wenn Ihre Katze Schmerzen beim Wasserlassen zeigt.

© Dr. Wieland Beck

Weitere Artikel
Katze schmollt - Was tun?

Katze schmollt - Was tun?

Meist schmollen Katzen weil sie verunsichert sind. Doch was stört die Katze und wie kann man helfen? Hier bekommst Du alle wichtigen Infos zum Thema schmollende Katze! weiterlesen »
Versteckte Gefahren im Katzenhaushalt

Versteckte Gefahren im Katzenhaushalt

Eine Menschenwohnung kann für Katzen voller Gefahren sein. Besonders junge, sehr aktive Katzen sind durch ihre ausgeprägte Neugier gefährdet. Wer die Gefahrenquellen kennt, kann durch das Beseitigen der schlimmsten Fallen für Katzen vorsorgen und die Wohnung optimal für Mensch und Katze umgestalten. weiterlesen »
Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

Fast jeder Katzenfreund hat das schon erlebt: Das liebe Tier verwendet nicht wie erwünscht das Katzenklo, sondern uriniert an Stellen, die dafür wirklich nicht vorgesehen sind. Einige Tipps können helfen, diese unangenehme Situation zu vermeiden. weiterlesen »
Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Mit dem Frühjahr beginnt der Fellwechsel bei Hund und Katze. Das wärmende Winterfell weicht dem leichten Sommerfell und zurück bleiben Fellflusen wohin man blickt. Was für Dich lästig ist, ist für den Organismus Deines Vierbeiners Höchstarbeit, welche auch Begleiterscheinungen wie Fellveränderungen, schuppende Haut oder Appetitlosigkeit mit sich bringen kann. weiterlesen »
Katzengerecht Lüften

Katzengerecht Lüften

Vor allem im Sommer entlaufen häufig Wohnungskatzen, weil sie durch geöffnete Fenster oder Türen beim Lüften ins Freie gelangen. Ungesicherte Balkone, gekippte Fenster und offene Dachfenster können zudem für alle Katzen zu tödliche Fallen werden bzw. zu schweren Unfällen führen. Wir haben hier einige Tipps gesammelt, wie Du lüften kannst, ohne Deine Katze in Gefahr zu bringen! weiterlesen »
Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Kratzen an der Tür, Tritte gegen das Kopfkissen oder unsanfte Weckversuche der Katze mit der Pfote im Gesicht des Katzenfreundes: Es kann vorkommen, dass ein Stubentiger nachts nicht akzeptieren möchte, dass der Mensch schläft. Ist die Katze neu im Haushalt oder muss Veränderungen verkraften, können solche Verhaltensweisen dem Menschen leicht den Schlaf rauben. Wenn Du die Ursachen erkennst und entsprechend handelst, legen sich solche oft anstrengenden Anfälle von nächtlicher Ruhestörung bald wieder. weiterlesen »
Autofahren mit Katze - So klappt's!

Autofahren mit Katze - So klappt's!

Die meisten Katzen verzichten freiwillig gerne aufs Autofahren. Manchmal müssen sie sich aber dennoch auf Tour begeben. Wie Du Deiner Katze das Autofahren so angenehm wie nur möglich machst, verraten wir Dir hier. weiterlesen »
Welche Katze passt zu mir?

Welche Katze passt zu mir?

Es ist einfach eine Frage des Charakters: Manchmal passt es mit der Beziehung Samtpfote – Zweibeiner, manchmal passt es nicht. Letztlich ist es am besten, sich für eine Katze zu entscheiden, deren Wesen zu Dir passt. Auf keinen Fall solltest Du Dich auf den ersten Blick von der Niedlichkeit einer Katze zum unüberlegten Kauf verleiten lassen. weiterlesen »
Mobbing und dicke Luft im Mehrkatzenhaushalt

Mobbing und dicke Luft im Mehrkatzenhaushalt

Was unter Menschen manchmal vorkommt, ist auch bei Katzen recht häufig: Auseinandersetzungen, Streit oder Mobbing. Die Ursachen liegen meist in der Natur der Katzen. Oft geht es um die Verteilung des Futters, Revierstreitigkeiten, Stress aller Art und nicht zuletzt um Langeweile. weiterlesen »
Tipps für den Katzen-Freigang im Winter

Tipps für den Katzen-Freigang im Winter

Es gibt kaum ein Bild, das mehr Gemütlichkeit ausstrahlt als der Anblick einer Katze, die es sich am warmen Ofen gemütlich gemacht hat. Mit der kalten Jahreszeit und frostigen Temperaturen können sich Hauskatzen nur schwer anfreunden. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.