Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 39€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Katze an Katzenklappe gewöhnen - So geht's

Mit einer Katzenklappe kann Deine Samtpfote die große Freiheit genießen ohne dass sie Dich als „Türöffner“ braucht!

Damit sie ihre Tür in die Freiheit auch angstfrei annimmt, solltest Du einige Dinge beachten und die Benutzung der Katzenklappe mit Deiner Katze üben!

 

Die passende Katzenklappe

Bei der Auswahl der Katzenklappe solltest Du unbedingt auf die passende Größe achten. Die Katzenklappe hat die richtige Größe, wenn Deine Katze bequem hindurch passt ohne sich die Tasthaare anzustoßen. Das mögen Katzen nämlich überhaupt nicht.

Manche Katzenklappen schließen leiser als andere. Durch ein lauteres Schließen könnte eine sehr sensible Samtpfote erschrecken und die Katzenklappe anschließend nicht mehr annehmen. Hier ist Fingerspitzengefühl angesagt. Du kennst Deinen Tiger am besten und kannst beurteilen wie leise die Katzenklappe schließen sollte, um ihn nicht zu erschrecken.

 

Tipps und Tricks für das Katzenklappen-Training

Die Katzenklappe ist montiert und das Training soll nun starten, aber was ist der erste Schritt?

Wir haben hier einen Trainingsplan zusammengestellt:

1)     Öffne die Katzenklappe und fixiere die Öffnungsklappe mit einem stabilen und gut haftenden Klebebande so dass sie dauerhaft offen steht. Die Neugierde wird früher oder später jede Samtpfote dazu veranlassen die Neuerung genauer zu untersuchen. Lasse Deiner Katze Zeit sich mit der Katzenklappe auseinander zu setzen und überstürze nichts!

Zusatztipp: Katzenminze und andere Kräuter an der Katzenklappe können den Forscherdrang Deines Stubentigers entfachen!

2)     Besonders vorwitzige Samtpfoten werden recht schnell damit beginnen durch die offene Katzenklappe hindurch zu schlüpfen. Vorsichtigere Stubentiger kannst Du zum Durchschlüpfen animieren indem Du sie mit Futter oder Spielzeug hindurch lockst. Gehe dafür am besten auf die andere Seite der Tür.  

3)     Sobald Deine Katze angstfrei durch die offene Katzenklappe geht, kannst Du die Öffnungsklappe nach und nach weiter schließen. Manche Katzen fangen dann schon an die Öffnungsklappe mit ihrem Körper aufzudrücken, ängstlichere Exemplare lockst Du wieder mit Leckerlies oder Spielzeug bis sie sich das auch trauen.

4)     Übe das Hindurchgehen unbedingt von beiden Seiten!

Oft hilft es auch wenn sich skeptische Katzen die Funktionsweise der Katzenklappe bei draufgängerischeren Artgenossen abschauen können und merken, dass beim Hindurchgehen nichts Schlimmes passiert.

Zusatztipp: Wenn Deine Katze Targetstick-Training kennt, kannst Du sie damit durch die Katzenklappe lotsen. Der Clicker eignet sich für das Training auch hervorragend da Du mit seiner Hilfe jeden Schritt in die richtige Richtung aus der Entfernung belohnen kannst.

 

Wie lange dauert es bis es klappt?

Manche Katzen akzeptieren die Katzenklappe bereits am ersten Tag, bei anderen kann es durchaus einige Wochen dauern. Wichtig ist, dass Du geduldig bleibst und Deine Katze nicht hindurch zwingst. Sonst kann sie Angst vor der Katzenklappe bekommen und das Training dauert dann umso länger.

 

Katzenklappen nur für Freigänger?

Katzenklappen eignen sich nicht nur um der Katze Freigang zu ermöglichen, sondern sind auch im Innenraum nützlich. Dein Hund klaut gern das Katzenfutter? Biete Deiner Katze mittels Katzenklappe Zugang zu einem separaten Raum, in dem sie ungestört Fressen kann!

Fazit: Eine Katzenklappe verschafft Deiner Samtpfote eine von Dir unabhängige Freiheit und wird früher oder später mit etwas Training von (fast) allen Katzen gerne angenommen!

Weitere Artikel
Unerwünschtes Kratzen abstellen – so klappt’s

Unerwünschtes Kratzen abstellen – so klappt’s

Es kann schon ganz schön anstrengend sein, wenn die Katze an Stellen kratzt, die dem menschlichen Freund nicht geeignet erscheinen. Im ersten Schritt ist es sehr hilfreich, das Verhalten in die natürliche Lebensweise einzuordnen und zu verstehen. weiterlesen »
Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Um Leben zu retten, kann manchmal eine Blutspende nötig sein. Wir haben hier alle wichtigen Infos zu dem Thema Bluttransfusion bei der Katze für Dich gesammelt! weiterlesen »
Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Kratzen an der Tür, Tritte gegen das Kopfkissen oder unsanfte Weckversuche der Katze mit der Pfote im Gesicht des Katzenfreundes: Es kann vorkommen, dass ein Stubentiger nachts nicht akzeptieren möchte, dass der Mensch schläft. Ist die Katze neu im Haushalt oder muss Veränderungen verkraften, können solche Verhaltensweisen dem Menschen leicht den Schlaf rauben. Wenn Du die Ursachen erkennst und entsprechend handelst, legen sich solche oft anstrengenden Anfälle von nächtlicher Ruhestörung bald wieder. weiterlesen »
Schweinefleisch im Hunde- und Katzenfutter

Schweinefleisch im Hunde- und Katzenfutter

Gegen Schweinefleisch als Hunde- und Katzenfutter gibt es nach wie vor viele Bedenken von Seiten der Hundebesitzer und Katzenhalter. Ist Schwein gesundheitsschädlich für Hund und Katze oder sogar tödlich? Falls, ja warum wird es dann überhaupt in Hunde- und Katzenfutter verwendet und sogar als Kausnacks und Leckerlies angeboten? In diesem Artikel bringen wir Licht ins Dunkel! weiterlesen »
Silvester – (k)ein Albtraum für Katzen

Silvester – (k)ein Albtraum für Katzen

Viele freuen sich, das neue Jahr mit Raketen, Böllern und Heulern zu begrüßen. Was für die einen lustig ist, ist für andere alles andere als das. Vor allem für Tiere sind die Tage rund um den Jahreswechsel richtiger Stress. Mit unseren Silvestertipps verraten wir Dir, wie Du Deinem tierischen Liebling hilfst, gut und gelassen ins neue Jahr zu kommen. weiterlesen »
Adoptieren statt kaufen!

Adoptieren statt kaufen!

Egal ob klein oder groß, ob mit Fell, gefiedert oder schuppig – in Tierheimen, bei Tierschutzorganisationen und auch bei privaten Tierschutzvereinen warten jedes Jahr viele Tiere sehnsüchtig auf ein neues Zuhause! weiterlesen »
Katzengerecht Lüften

Katzengerecht Lüften

Vor allem im Sommer entlaufen häufig Wohnungskatzen, weil sie durch geöffnete Fenster oder Türen beim Lüften ins Freie gelangen. Ungesicherte Balkone, gekippte Fenster und offene Dachfenster können zudem für alle Katzen zu tödliche Fallen werden bzw. zu schweren Unfällen führen. Wir haben hier einige Tipps gesammelt, wie Du lüften kannst, ohne Deine Katze in Gefahr zu bringen! weiterlesen »
Mobbing und dicke Luft im Mehrkatzenhaushalt

Mobbing und dicke Luft im Mehrkatzenhaushalt

Was unter Menschen manchmal vorkommt, ist auch bei Katzen recht häufig: Auseinandersetzungen, Streit oder Mobbing. Die Ursachen liegen meist in der Natur der Katzen. Oft geht es um die Verteilung des Futters, Revierstreitigkeiten, Stress aller Art und nicht zuletzt um Langeweile. weiterlesen »
Abkühlung bei Hitze für Katzen

Abkühlung bei Hitze für Katzen

Zwar sind die meisten Katzen von Natur aus regelrechte Sonnenanbeter, die hingebungsvoll Sonnenbäder nehmen, aber große Hitze dennoch schlecht vertragen. Katzen können nämlich nicht so intensiv schwitzen wie wir. Jetzt kommst Du ins Spiel! Versuche, Deiner Katze im Sommer die Hitze so erträglich wie möglich zu machen. Hier findest Du, was Du tun kannst. weiterlesen »
Kann man Katzen erziehen?

Kann man Katzen erziehen?

Auch wenig mit Katzen vertraute Zweibeiner wissen, dass sich Katzen nicht zur Dressur eignen. Mit Konsequenz, Geduld, spielerischer Zuwendung und kleinen Tricks kann die Katze aber zumindest einige Verhaltensregeln erlernen, die das Zusammenleben mit dem Zweibeiner erleichtern. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.